Datenschutzerklärung eCampus

Datenschutzerklärung eCampus

Im Zuge der Teilnahme an unseren Aus-, Fort- und Weiterbildungsangeboten ist es naturgemäß notwendig, dass einige Ihrer personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden. Da die WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH auf eine transparente und nachvollziehbare Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie auf einen verantwortungsbewussten Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten stets bedacht ist, sollen auf diesem Weg die Datenverarbeitungsvorgänge näher erläutert werden:

 

1.           Welche personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Es werden Benutzername, Passwort, Titel, Vorname, Nachname, Geschlecht, Geburtsdatum, E-Mail Adresse, Telefonnummer, Adresse, die von Ihnen oder von Dritten gebuchten Kurse, Zahlungs- und Rechnungsdaten sowie Ihre Teilnahmebestätigungen, Leistungsnachweise, Diplome und/oder Zertifikate/Zeugnisse verarbeitet. Es werden auch Art des Identitätsnachweises und Ausbildungsort verarbeitet.

Insofern die Buchung von Kursen durch Dritte erfolgt [zB.: Dienstgeber, Arbeitsstiftung, Kooperationspartner (zB.: Arbeitsplatznahe Qualifizierung, Arbeitsmarktservice, usw.)], werden Ihre personenbezogene Daten auch von dieser Dritten Seite durch uns erhoben. Es handelt sich dabei um obig festgehaltene personenbezogene Daten.

Die Verarbeitung von Benutzername, Passwort, Vorname, Nachname, Adresse, der von Ihnen oder Dritten gebuchten Kurse sowie Ihrer Teilnahmebestätigungen, Leistungsnachweise, Diplome und/oder Zertifikate/Zeugnisse ist erforderlich. Die Verarbeitung von Zahlungs- und Rechnungsdaten ist erforderlich insofern Sie das in Anspruch genommene Aus-, Fort- und Weiterbildungsangebot selbst bezahlen, erfolgt die Bezahlung durch Dritte, ist die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten nicht erforderlich. Die Verarbeitung von Vorname, Nachname, gebuchter Kurse, Art des Identitätsnachweises, Leistungsnachweisen und Ausbildungsort ist erforderlich, wenn Ihre Aus-, Fort- oder Weiterbildung von Fördereinrichtungen gefördert wird. Die Verarbeitung der übrig genannten, freiwillig angegebenen personenbezogenen Daten ist nicht erforderlich, dient aber der erleichterten Kontaktaufnahme bzw. ist diese erforderlich, insofern Sie wünschen, dass die von uns ausgestellten Teilnahmebestätigungen, Leistungsnachweise, Diplome und/oder Zertifikate/Zeugnisse diese personenbezogenen Daten beinhalten (insbesondere Titel, Anrede, Geburtsdatum).

 

2.           Auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet?

Die Verarbeitung von Benutzername, Passwort, Vorname, Nachname, Adresse, die von Ihnen oder Dritten gebuchten Kurse, Zahlungs- und Rechnungsdaten, Ihrer Teilnahmebestätigungen, Leistungsnachweise, Diplome und/oder Zertifikate/Zeugnisse, Ausbildungsort und Art des Identitätsnachweises erfolgt zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen sowie aufgrund der Erforderlichkeit zur Vertragserfüllung gem. Artikel 6 Abs. 1 lit b DSGVO. Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten sowie der ansonsten genannten und freiwillig zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten erfolgt zudem aufgrund Ihrer Einwilligung gem. Artikel 6 Abs. 1 lit a DSGVO. Die Verarbeitung der angegebenen E-Mail Adresse, der gebuchten Kurse und Ihrer Teilnahmebestätigungen, Leistungsnachweise, Diplome und/oder Zertifikate/Zeugnisse erfolgt zusätzlich aufgrund unseres berechtigten Interesses gem. Artikel 6 Abs. 1 lit f DSGVO. Das berechtigte Interesse sind Marketingmaßnahmen. Die Verarbeitung von Vorname, Nachname, gebuchte Kurse, Art des Identitätsnachweises, Leistungsnachweisen und Ausbildungsort erfolgt auch gem. Artikel 6 Abs. 1 lit f DSGVO. Das berechtigte Interesse ist die Identifikation des Kursteilnehmers zur Verhinderung von Förderungsbetrug.

 

3.      Zu welchen Zwecken werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet?

Benutzername und Passwort werden verarbeitet, um den Login in den eCampus zu ermöglichen. Vorname, Nachname, Adresse, gebuchte Kurse, Zahlungs- und Rechnungsdaten, Teilnahmebestätigungen, Leistungsnachweise, Diplome und/oder Zertifikate/Zeugnisse werden verarbeitet, damit Kurse von Ihnen gebucht werden können und die Kursabsolvierung administrativ verwaltet werden kann und Ihnen Teilnahmebestätigungen, Leistungsnachweise, Diplome und/oder Zertifikate/Zeugnisse ausgestellt werden können. Diese personenbezogenen Daten werden sohin zur Vertragserfüllung verarbeitet.

Titel, Geschlecht, Geburtsdatum werden zudem verarbeitet, damit diese Angaben auf Ihren Teilnahmebestätigungen, Leistungsnachweisen, Diplomen und/oder Zertifikaten/Zeugnissen festgehalten werden können.

Ihre Telefonnummer und E-Mail Adresse wird zur Ermöglichung der erleichterten Kommunikation mit Ihnen verarbeitet.

Die angegebene E-Mail Adresse wird zudem für Marketingzwecke dergestalt verarbeitet, dass wir Ihnen Newsletter für Produkte oder Dienstleistungen von uns übersenden, insofern Sie dem zugestimmt haben. Es besteht auch jederzeit und auch bei jeder Übertragung von Newslettern die Möglichkeit, kostenfrei und problemlos die weitere Übersendung von Newsletter abzulehnen. Die Verarbeitung von Teilnahmebestätigungen, Leistungsnachweisen, Diplomen und/oder Zertifikaten/Zeugnissen erfolgt in diesem Zusammenhang um Ihnen Informationen über aufbauendes Kursangebot bzw. ähnliche Kurse und Dienstleistungen zukommen lassen zu können.

Die Verarbeitung von Vorname, Nachname, gebuchter Kurse, Art des Identitätsnachweises, Leistungsnachweisen und Ausbildungsort erfolgt zur Identitätsfeststellung des Kursteilnehmers, im Falle einer durch eine Fördereinrichtung geförderte Aus-, Fort- oder Weiterbildung, um Förderungsbetrug zu verhindern.

 

4.      Wie lange werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden für den Fall, dass eine Fördereinrichtung Förderleistungen erbringt solange gespeichert, solange diese Einrichtung dies vorgibt, jedenfalls aber für eine Dauer von 7 Jahren.

Ihre angegebene E-Mail Adresse wird darüber hinaus so lange gespeichert, so lange Sie das Übersenden von Newslettern nicht ablehnen.

 

5.      An wen werden Ihre personenbezogenen Daten übermittelt?

Ihre personenbezogenen Daten werden im Bedarfsfall an Ihren Dienstgeber, Arbeitsstiftungen, Kooperationspartner (zB.: Arbeitsplatznahe Qualifizierung, Arbeitsmarktservice, usw.) oder etwaige Fördereinrichtungen übermittelt (zB.: zur Abrechnung im Falle etwaiger Förderung bzw. Bezahlung durch diese Empfänger). Ihre Zahlungsdaten werden an Zahlungsdienstleister und die, die Zahlungen abwickelnden Bankinstitute übermittelt. Ihre Rechnungs- und Zahlungsdaten werden an unsere Steuerberatung übermittelt. Im Bedarfsfall werden Ihre personenbezogenen Daten auch an zuständige Behörden und Gerichte sowie unsere Rechtsvertretung übermittelt.

 

6.      Wer ist Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

Verantwortlicher ist die WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH, Figulystraße 38, 4020 Linz, Tel. Nr. +43 (0)732/660466, office[at]wirtschaftsimpulse[.]net.

 

7.      Welche Rechte haben Sie?

Die Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie haben grundsätzlich das Recht auf Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, auf Berichtigung unzutreffender Daten, auf Löschung von Daten, auf Einschränkung der Verarbeitung von Daten, Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu erheben und auf Datenübertragbarkeit. Sie haben ein Beschwerderecht bei der österreichischen Datenschutzbehörde. Ihre Rechte und den Widerruf können Sie telefonisch, per E-Mail und per Post uns gegenüber ausüben.

 

Anhang: Ihre Rechte im Einzelnen

Widerrufsrecht

Sie können die von Ihnen abgegebene Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Der Widerruf der Einwilligung kann telefonisch, per E-Mail oder per Post gegenüber der WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH erklärt werden.

 

Auskunft

Sie haben ein Recht auf Auskunft über Ihre von der WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH verarbeiteten personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

die Verarbeitungszwecke; die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden; die Empfänger oder Kategorien von Empfängern; falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde.

Die WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH stellt Ihnen auf Antrag eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung.

 

Recht auf Berichtigung

Sie können von der WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH unverzüglich die Berichtigung Sie betreffende unrichtige personenbezogenen Daten verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung können Sie die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten verlangen.

 

Recht auf Löschung

Sie können von der WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. In diesem Fall ist die WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig; Sie widerrufen Ihre Einwilligung auf die sich die Verarbeitung stützt, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung; die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet; die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich; die personenbezogenen Daten stammen von einem Kind.

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

Wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreiten, für eine Dauer, die es der WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH ermöglicht, die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu überprüfen; die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen; die WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen; Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob berechtigte Gründe der WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH gegenüber Ihren überwiegen.

Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen personenbezogene Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden. Bevor die Einschränkung aufgehoben wird, sind Sie zu informieren.

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Die WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH ist verpflichtet Ihnen auf Antrag personenbezogene Daten, welche Sie bereitgestellt habe, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu übergeben und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und die Verarbeitung mit Hilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Bei der Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht, dass die personenbezogenen Daten direkt von der WIRTSCHAFTSIMPULSE Bildungs-GmbH einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

 

Widerspruchsrecht

Gegen die Verarbeitung von personenbezogenen Daten können Sie insoweit die Verarbeitung (hier gegenständlich) auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt jederzeit Widerspruch erheben. Wird Widerspruch erhoben so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es werden zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Gegen die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zum Betreiben von Direktwerbung können Sie zusätzlich jederzeit Widerspruch erheben. Wenn Sie Widerspruch erheben, werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für Direktwerbung verarbeitet. 

 

Links:

Datenschutzerklärung Website

Datenschutzerklärung eCampus

Datenschutzerklärung Präsenzkurse

Datenschutzerklärung Arbeitsnahe Qualifizierung, Personalvermittlung